Fortschritte


Wie versprochen, halte ich Euch auf dem Laufenden. Heute ist nun die erste Woche rum.

Fazit:
Gewicht: -1,4 kg
Taille: -3,0 cm
Hüfte: -1,0 cm
Brust: +/- 0 cm

Dafür, dass ich das Gefühl hatte, es passiert nichts, bin ich doch recht zufrieden für eine Woche.
Ich bin froh, dass ich so viele Rezepte habe, die mir auch wirklich schmecken!

Gestern zum Frühstück gab es z.B.:

IMG_9068

Dreikorn-Oatmeal

Amaranth-, Hafer- und Dinkelflocken, Leinsamen geschrotet, (diese Drei in etwas Mandelmilch aufgekocht), Himbeeren, Joghurt und Zimt.

Mittags:

IMG_9070

Hähnchenbrust in Erdnusssoße

So heißt es eigentlich, da ich aber nur Cashewmus hatte, habe ich dieses genommen. Und es sollten tiefgefrorene Erbsen sein, aber die mag ich überhaupt nicht, also Brokkoli! Ist nicht mein Renner, aber war nicht schlecht.

IMG_9071

Dann noch eine schöne Hunderunde mit guter Steigung und bestem Wetter!

Zum Abendbrot:

2016-01-08 19.26.27

Eine Low-Carb-Pizza (für zwei). Der Boden besteht nur aus Thunfisch, Hüttenkäse und einem Ei. Das nächste Mal mache ich lieber mehrere Kleine, dann werden sie etwas „crosser“. Aber auch lecker.

Und wie ihr seht, kann ich mich wirklich satt essen. Eigentlich gehört noch ein Snack dazu, den lasse ich meist weg. Gestern war es noch ein kleiner Eiweiß, weil ich doch noch etwas Süßes brauchte.

Heute hatte ich Chili, mit Rindertatar.

2016-01-09 14.39.44

Und dann habe ich noch für das nächste Gericht vorgekocht: Gehacktesbällchen (auch das Rinderhack) mit Tomatensalat.

2016-01-09 15.02.39

Morgen mache ich meinen Cheatday. Den darf man wohl einmal die Woche machen. Manche (Facebookgruppe) schlagen an diesem Tag richtig zu, aber ich habe mir vorgenommen, es nicht zu übertreiben. Vielleicht zum Frühstück ein Weißbrot mit Marmelade. Wir haben morgens einen Termin in St. Andreasberg und auf dem Rückweg geht es zum Brockenbäcker. Mittags möchte ich eigentlich Low-Carb essen. ABER DANN gibt es ein Stück Brockentorte!!!!!! Die ist so lecker! Ich weiß nicht genau was für ein Teig, ich glaube Blätterteig, mit Ananas und ganz viel Sahnecreme!

Ich hatte mal nachgefragt, ob denn der Sport mit in die Kalorienbilanz eingerechnet ist. NEIN! Es ist also ein Kaloriendefizit eingeplant und wer den Sport dazu macht, vergrößert dieses. Das passt, da kann ich meine normale Milch zum Kaffee lassen! 😉

So, lasst es Euch gutgehen!

LG Kati

 

 

4 Gedanken zu „Fortschritte

  1. Susi Büntchen

    Ui, 1,4 Kilo ist ja nicht grade wenig für 1 Woche! Da kannst du stolz sein (und besonders stolz darauf, dass du immer noch rauchfrei bist!!!).
    Ich lese mich ja auch grade bei FDDB durch, vielleicht kennst du das ja eh.
    Momentan arbeite ich mit der App, die „Extender FDDB“, ist mir lieber als auf der Website.
    Deine Gerichte könnte ich alle vom Fleck weg vertilgen, hmmm, lecker!
    Die Thunfischpizza gibts übrigens bei mir heut auch jetzt dann.

    Bis bald,
    deine Susi

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. katihafemann Autor

      Liebe Susi, auf das „rauchfrei“ bin auch sehr stolz und freue mich!!!!
      Die App kenne ich nicht, ich habe dazu „MyFitnessPal“. Dann hat man mal einen Überblick, was man so isst.
      Manches unterschätzt man und manches überschätzt man, oder? Mir ging es jedenfalls so.
      Lass Dir die Pizza schmecken! Schönen Abend!
      LG Kati

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Susi Büntchen

        Ja genau, mir gehts eigentlich immer so. Ich kann das irgendwie ganz schwer einschätzen. Liegt bestimmt auch an der falschen Ernährungserziehung als Kind. „Iss nur Kind, wenns dir schmeckt!“ Dann noch überbehütet und nur zuhause gewesen, keinen Sport gemacht (durfte ich nicht, könnte ja was passieren) und schon ist man mit 14, 15 übergewichtig. Dann kommt noch das Frustfressen dazu, was ja nicht jeder hat.
        Zwar hatte ich auch schlanke Zeiten, aber irgendwie fällt man immer wieder in das alte Schema zurück. Und das geht einigen Frauen so, wie ich jetzt feststelle. Aber ich geb nicht auf und nehme mir dich zum Vorbild! 🙂
        LG Susi

        Gefällt 1 Person

      2. katihafemann Autor

        Ich hatte das Glück, dass wir schon immer viel aus dem Garten gegessen haben. Mein Vater und Bruder Jäger, da wurde eigentlich nie etwas Fertiges gekauft. Außerdem gab es zu DDR-Zeiten sowas groß nicht. Ich musste auch nie aufessen oder so etwas. Einen besonderen Bezug zu Sport hatten wir allerdings alle nicht. Das kam erst jetzt bei mir. Vorher war der Leidensdruck nicht groß genug! ; )
        Wenn Du Motivation brauchst, melde dich!
        Und: Ganz viel trinken! Da muss ich mich fast zu zwingen. Freue mich, wenn ich zwei Liter habe.
        Weiterhin uns viel Erfolg!
        LG Kati

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s